08.04: Viking-Cup - ESV BLS

+++ Jean-Christoph Stoeckli heisst der Gewinner der Badminton Plauschmeisterschaft +++ Wiedmer Res und Schaller Urs Gewinner der Jassmeisterschaft 2018 +++ Die BLS Ducks starten in die neue Saison

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

08.04: Viking-Cup

Eishockey > Spielberichte / Ranglisten > Spielberichte Saison 2017/2018

Herzlich willkommen zur Ersten, aber jetzt schon legendären Berichterstattung von Patrick Egger.

Vikingcup 2018

Wir schreiben den 08.04.2018, es ist ein wunderschöner Frühlingstag ohne Wolken am Himmel. Es ist alles angerichtet für ein weiteres Durchmarschieren der BLS Ducks in einem prestigeträchtigen Eishockeyturnier. Manche sagen, es sei nach der Eisenbahner Meisterschaft das wichtigste Turnier im Kalender eines Hockeyaners.
Danach kommt der Schweizer Eishockeycup und irgendwann viel später dann der Spenglercup.

Obwohl der Modus dem Spenglercup abgekupfert wurde, waren doch bedeutend namhaftere Teams in den Garderoben der Localnet Arena zu finden.
Wie gewohnt ist das Eröffnungsspiel eine Ehre. Deshalb war auch schon am Anfang der Planung klar, dass dieses Spiel die BLS Ducks bestreiten werden.

Spiel 1 – BLS Ducks vs. Merkur Brothers / Spielstand 4:1

Während der Parade Block um Starspieler Egli Nicolas schon in der Garderobe heiss war,
zitterten bei den Merkurbrothers schon ordentlich die Knie.
Bei den BLS Ducks fehlten heute einige namhafte Spieler wie zum Beispiel Egli Michael. Gerüchten zu Folge half Er beim reinigen des Trophäen-Schranks von Fribourg Gottéron.
Schön zu sehen wie hilfsbereit unsere Spieler sind.

Da die Gruppenspiele nur jeweils 20 Minuten ungestoppt dauerten, hatte man nicht viel Zeit um Tore zu schiessen.
Die ersten 3 der BLS Ducks fielen allerdings so schnell, dass der Planet Merkur aufgehört hat sich zu drehen. Auch ein kurzes Aufbäumen der Brothers wurde durch einen weiteren Treffer der Ducks gleich wieder gestoppt.
Erwähnt werden muss in diesem Spiel eine Aktion der Haudegin der Merkur Brothers.
Sie heisst „Sändle". Nach einer glasklaren Behinderung wurde Sie auf die Bank geschickt, wo Sie aber erneut nicht still zu sein vermochte. Nach heftigem reklamieren in Richtung der Refs (welche an diesem Turnier eine gute Leistung zeigten) wurde Sändle auch gleich unter die Dusche geschickt.
Die BLS Ducks spielten die Zeit gekonnt herunter und so war der Startsieg nie in Gefahr.

Spiel 2 – BBL Eisgenossen – BLS Ducks / Spielstand 0:3

Nach einem kurzen Einlaufen war auch hier schnell klar, wer das Zepter in die Hand nimmt.
Von Beginn weg waren die Eisgenossen unter Druck und konnten sich nicht lange gegen die Angriffswellen der Ducks wehren. Erneut war es unser Paradeblock der für die Tore verantwortlich war.
Enttäuschend spielte heute unser 3ter Block, welchem auch das ein oder andere Mal das Abschlussglück fehlte.
Moore Lukas hat währenddessen gemerkt dass Fitness ein wichtiger Bestandteil im Eishockey ist, weswegen Er nach etwa zwei Einsätzen eingestehen musste dass Er lieber eine Pause einlegt. Das wird ein Sommer-Straf-Training nach sich ziehen!
Am Ende siegten die Ducks mit einem Shutout Tinu’s und wir zogen direkt ins Halbfinale ein.

Zwischen dem letzten Gruppenspiel und dem Halbfinale lagen leider über 3 Stunden.
In dieser Zeit wurde die eine oder andere Pizza verdrückt und das ein oder andere Schweizer Nationalgetränk in die Kehle gekippt.

Halbfinalspiel BLS Ducks – CSL Behring / Spielstand 0:3

Vielleicht lag es an der langen Pause zwischen unserem letzten Spiel und dem Halbfinale,
dass wir nie richtig in Fahrt kamen.
Wir zeigten zwar auch hier einige sehenswerte Angriffe, brachten aber die Scheibe nicht im Tor unter.
Während die Zeit gegen uns lief (wir waren bereits früh 1:0 in Rücklage), rannten wir in mehrere, schlau ausgeführte Konter. Mit diesen schnellen Gegenstössen, erhöhte die CSL Behring auf 3:0 und so war das Turnier für die BLS Ducks leider viel früher als gewohnt vorbei.

Es spielten: Berger Martin, Brechbühl Martin, Brechbühl Sandro, Date Michael, Egger Patrick, Egli Nicolas, Gugger Beat, Gurtner Markus, Hager Pascal, Heil Phillippe, Mathys Thomas, Mischler, Moore Lukas, Sollberger

Unsere Turniertorschützen in den Gruppenspielen:
1x Brechbühl S.
1x Brechbühl M.
1x Mathys Th.
4x Egli N.

Unsere Turniertorschützen in den Halbfinals:
Nichts, nada, Null!


 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü