2016 - ESV BLS

+++ Ausschreibung zur Badminton-Plauschmeisterschaft online +++ Pius Schneider gewinnt die Squash-Meisterschaft 2017/2018 +++ Jean-Christoph Stoeckli heisst der Gewinner der Badminton Plauschmeisterschaft

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

2016

Eishockey > Spielberichte / Ranglisten > Schweizermeisterschaft

Rang 7 an der ESM 16 in Wetzikon

Egli Res - Wo uns zb. im letzten Jahr das Glück noch bis in den Final schwemmte, surften wir in diesem Jahr mit diesem "Glück" auf Rang 7. Ein Beispiel: Im letzten Jahr durften oder mussten die Ducks viermal ins Penaltyschiessen und dreimal war das Glück auf Ihrer Seite. In diesem Jahr ging es zweimal ins Stechen und beide Male war das Glück in den Ferien.
Bereits bei der Anreise mit einem Kleinbus führten die Ducks einen harten und zermürbenden Fight gegen den Gubrist aus. Mit Geduld konnte diese Hürde bewältigt werden. Beim ersten Spiel dann gegen Lok BLS fehlten 20 Sekunden zum Sieg. Zu diesem moralisch denkbar schlechten Zeitpunkt erhielten wir den Ausgleich, um dann prompt im Penaltyschiessen zu verlieren. Ein schlechter Start ins Turnier und diese Seuche wollte sich danach den ganzen Tag nicht mehr verziehen.

Am zweiten Tag konnte es somit also nur noch besser kommen, Obwohl der Start gegen den späteren Schweizermeister EHC Zürich-Lions noch nicht viel Besserung versprach, folgten zwei Siege und ein Punktgewinn gegen den weiteren Finalisten Jungfraubahnen. Somit konnten die Ducks das Turnier doch mit einem guten Gefühl beenden.



Eine Erklärung für das für einmal nicht in den vorderen Rängen anzutreffende Team der Ducks ist nicht nur das fehlende Glück. Wenn auf 4-5 wichtigen Positionen Veränderungen im Team wegen Verletzungen vorzunehmen sind, braucht es halt Zeit, bis das Team wieder zusammen örgelet.

Neben dem Eis örgelte es aber unter den Enten tiptop zusammen, trotz den für einmal raren Siegen. Dies ist und soll ja auch die Philosophie einer Plauschmannschaft wie die der Ducks sein. DABEI SEIN IST ALLES! Unser neuer Coach Blaser Bruno fand auch immer wieder ein Gegengift bei den sich ständig ändernden Voraussetzungen und löste seine Aufgabe mit Bravour.

1.Tag

BLS Ducks  :  Lokomotiv BLS  1:2 n.P.
BLS Ducks  :  Railway Turtles  0:3
BLS Ducks  :  Berner Mutzen  1:2
BLS Ducks  :  Flying Eagles  0:1

2.Tag

BLS Ducks  :  Zürich Lions   1:4
BLS Ducks  :  Barracuda   2:1
BLS Ducks  :  Icebirds   3:1  
BLS Ducks  :  Jungfraubahnen  0:1 n.P.

Final:

Jungfraubahnen  :  Zürich Lions  2:4


Für die Ducks spielten:
Berger Martin, Bichsel Martin, Blaser Bruno, Blaser Heinz, Brechbühl Martin, Brunner Simon, Egli Michael, Egli Res, Graber Sven, Gurtner Markus, Hager Pascal, Heil Phillippe, Mathys Thomas, Ruth Christian, Ruth Florian, Wuillemin Thomas


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü