24.02: Merkur - Ducks - ESV BLS

+++ Rangliste BLS Schiessen 2019 ist online +++ Walter Röthlisberger gewinnt die Badminton-Plauschmeisterschaft +++ Ruth und Walter Flühmann Sieger der Jassmeisterschaft 2019 +++ Tätigkeitsprogramm ESV BLS 2019 +++

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

24.02: Merkur - Ducks

Eishockey > Spielberichte / Ranglisten

Lokol : BLS-Ducks 3 : 7

Sonntag 24.02.2019, Eishalle Sursee

Es spielten:

Tor:    Berger Martin
Feldspieler:  Egger Patrick, Ammann Markus, Gurtner Markus, Kramis Stefan, Kopp Raphael
, Hofer Niklaus,
                     Wäfler Peter, Egli Michael, Egli Nicolas, Moore Lukas, Date Michael, Gast


Torschützen:  3x Gugger Beat,
2x Kopp Raphael, je 1x Egli Nicolas und Hofer Niklaus

Egger Patrick - Wieder einmal warteten die Ducks mit einem tollen Kader auf die Gegner welche heute in allen Belangen langsamer auf den Schlittschuhen waren. Tatsächlich fing das Spiel aber mit dem 1:0 für Lokol aus heiterem Himmel an, was die Ducks dann doch für einen Moment etwas nachdenklich stimmte.
Doch schnell war klar, dass die Gegner mit dem Tempo der Ducks und insbesondere dem von unserer Nummer 8 Gugger Bidu nicht über die ganze Partie mithalten werden können. Schön aufgelegt verwertete Bidu gekonnt zum 1:1 und dann ging es los. Bis zur Pause erhöhten die Ducks auf 6:1. Gugger Bidu mit 3 Toren welche allesamt sehenswert und extrem präzise abgeschlossen waren. Die beiden Aushilfsverteidiger Egli Nicolas mit einem Tor, (eine schöne Direktabnahme von der blauen Linie) und Kopp Raphael mit 2 Toren waren an dieser klaren ersten Halbzeit ebenfalls souverän beteiligt obwohl Sie doch ein paar Mal eher als Stürmer agierten. Ebenfalls eine Augenweide war das schöne Solo-Tor von Chlöisu welcher 2 Lokolspieler gekonnt aussteigen liess und danach gerade noch so den Torhüter austanzen konnte. Der Goalie brauchte dann auch einen Moment um den Treffer zu verdauen.
Ein paar Nachlässigkeiten in der zweiten Halbzeit sowie eine ins stocken geratene Torproduktion sorgten dafür, dass das Spiel mit „Nur" 7:3 für die Ducks endete. Es wäre ein deutlicheres Resultat möglich gewesen, doch man wollte den Lokol-Spielern wohl nicht den sonnigen Sonntag vermiesen.


 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü