27.10: Ducks - Ice Flames - ESV BLS

+++ Anmeldung zur Jassmeisterschaft 2020 online +++ Saisonbeginn BLS Ducks +++ Badminton-Plauschmeisterschaft mit Rekord-Teilnehmerfeld +++

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

27.10: Ducks - Ice Flames

Eishockey > Spielberichte / Ranglisten > Berichte Saison 2019/2020

BLS Ducks : Ice Flames 6 : 2

Sonntag, 27.10.2019, LocalnetArena Burgdorf
Schiedsrichter:   Lüdi Stefan, Lüdi Jan

Es spielten:
Tor:             Berger Martin
Feldspieler: Brechbühl Martin, Röthlisberger Rudolf, Blaser Heinz, Reber Dennis, Egger Patrick, Egli Nicolas,
                   Hager Pascal, Reber Jan, Hofer Philip, Gugger Beat, Moore Lukas, Steiner Rolf, Wäfler Peter

Torschützen:  3x Egli Nicolas, je 1x Gugger Beat, Moore Lukas und Reber Dennis

Egger Patrick - Eins vorweg: Noch selten war es so schwierig den Durchblick bei einem Spiel zu haben wie an diesem Sonntagabend. Die Nebel-Unfälle auf der A1 passieren bei wesentlich besserer Sicht als heute in der Localnet-Arena anzutreffen war.
Wir stellten eine sehr talentierte Mannschaft, wenn auch nur offensiv orientiert. Und mit „offensiv orientiert" meine ich eigentlich: Es war kein einziger Verteidiger anwesend. Entsprechend sah unser Torhüter Tinu etwas bleich aus in der Garderobe.
Dies sollte sich jedoch später als unnötig herausstellen, spielten wir doch eine recht ansehnliche Partie…..
Glaube ich zumindest… ich habe ja nichts gesehen da die Sicht etwa 4 Meter betrug. Derweil waren die Spielerwechsel auch ab und zu etwas hektisch, da man seinen Mitspieler erst kurz vor der Bande erkannte.
Nein Spass, so schlimm wars nicht. Das hat Egli Nicolas eindrücklich bewiesen mit seinem schönen Ofen zum 1:0.
Wir erhielten zwar den zwischenzeitlichen Ausgleich zum 1:1, konnten aber durch weitere Tore von Egli Nicolas (2X) und Gugger Bidu teils sehenswert, teils aufgrund des Nebels nicht zu erkennen die Führung bis auf 4:1 ausbauen.
Danach wurde das Spiel etwas unattraktiver und ruppiger. Trotzdem konnte durch Reber Dennis & Moore Lüku, unsere Führung bis auf 6:2 ausgebaut werden.
Lobenswert ist vor allem die Torhüterleistung. Tinu hielt alles, was es zu halten gab.



 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü