Badminton SM 2016 Interlaken - ESV BLS

+++ Ausschreibung zur Badminton-Plauschmeisterschaft online +++ Pius Schneider gewinnt die Squash-Meisterschaft 2017/2018 +++ Jean-Christoph Stoeckli heisst der Gewinner der Badminton Plauschmeisterschaft

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

Badminton SM 2016 Interlaken

Badminton

2 x BLS Schweizermeister im Badminton
Einmal Schweizermeister für den ESV-BLS startenden Flavio Baumann in der Kategorie Herren. Und Pietro Fontana heisst der Titelträger bei den Senioren, der in Interlaken Wohnhafte BLS Mitarbeiter, konnte einen Heimsieg feiern. Die weiteren Titel erkämpften sich bei den U16 Ramon Solimine, bei den Damen Karin Regius (EBC Winterthur).

Der Eisenbahner Sportverein BLS (ESV BLS) führte am 25. Juni die 16. SVSE Schweizermeisterschaft Badminton durch. Das 28 starke Teilnehmerfeld benötigte in der BZI-Halle in Interlaken keine lange Einspielzeit um die Betriebstemperatur zu erreichen, herrschte in der Halle fast ein tropisch warmes Klima, was die Spieler aber nicht daran hinderte, bereits im ersten Gruppenspiel alles zu geben, um den Shuttle punktbringend zu platzieren.
Starke Herren und Senioren
Nicht nur Anzahlmässig war die Kategorie Herren mit 15 Spielern gut bestückt, auch das spielerische Niveau war hoch wie noch selten an einer Schweizermeisterschaft. Deshalb gab es manchen hart umkämpften Match und auch der Final zwischen Flavio Baumann (ESV BLS) und Martin Balz (EBC Winterthur) endete in einem engen dritten Satz. Auf Rang drei platzierte sich Marco Sommer (ESV BLS).
Gut besetzt war auch das Teilnehmerfeld der Senioren. Nach einem „Fehlstart" des Titelverteidiger Markus Schwendener (ESC St.Gallen), konnte er sich nach dem Mittag in der Finalrunde dennoch zum Finalspiel antreten, dort unterlag er in zwei Sätzen dem technisch stark aufspielenden Pietro Fontana. Die Trophäe für Rang drei holte sich Rolf Schenk (ESV BLS)

Damen und U16 im Grand-Slam-Modus
In der Damenkategorie fehlten leider einige Stammspielerinnen verletzungsbedingt. So kam es, dass die drei anwesenden Spielerinnen die Podest Plätze unter sich im Grand-Slam-Modus mit jeweils drei Gewinnsätzen ausmachen mussten. Was folgende Reihenfolge ergab 1. Karin Regius (EBC Winterthur), 2. Cornelia Balz (EBC Winterthur) und 3. Regula Baumann (ESV BLS).
Bei der Katogerie U16 wäre das Potential von mehr Teilnehmern sicher vorhanden, wie man am vergangenen Plauschturnier in Schönbühl gesehen hat, doch gerade diese Nachwuchsspieler sind nicht immer verfügbar ("Elternabhängig", Schule, etc) Die beiden anwesenden Jungs lieferten sich dennoch einen Intensiven Match dieser Ramon Solimine gegen Marius Balz gewann.


Tolle Preise und fehlende Plauschspieler
Die drei ersten in jeder Kategorie durften eine Siegertrophäe in Form eines Briefhalters  (gesponsert von ralpin) entgegennehmen. Aber auch alle anderen gingen nicht leer aus, der Veranstalter freute sich, dass er dank der Unterstützung des Turnierpartners BLS allen Teilnehmenden einen nachhaltigen Ehrenpreis in Form eines bestickten Duschtuchs überreichen konnte.
Insgesamt ein tolles Turnier auf hohem Niveau, gleichwohl war es schade, dass in allen Kategorien nur vereinzelte Plauschspieler den Weg nach Interlaken gefunden haben.
Denn auch an einer Badminton Schweizermeisterschaft geht es nicht nur um Titelehren, sondern auch um Sport, Spiel, Spass und Schweiss!

Hier geht's zur Schlussrangliste

 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü